MATERIALFEUCHTE BESTIMMEN

Zur Bestimmung der Materialfeuchte in Kunststoffen setzen ein direktes Messverfahren ein Sorptionsisotherme

Die Materialfeuchte von Produkten kann mit unterschiedlichen Methoden bestimmt werden. Als Referenzmethoden werden häufig thermo-gravimetrische Methoden (Wäge-Trocknung) und die Karl-Fischer-Titration herangezogen. Beide Methoden sind etabliert, verlangen aber geschultes Personal und sauberes Arbeiten. Für Laboranwendungen zur Bestimmung der Materialfeuchte in Kunststoffen favorisieren wir die Calciumhydrid-Methode. Sie ist einfach anzuwenden und erfordert keine Kalibrierung, da es sich um eine Absolutmessung handelt.

 

Für den Einsatz im Prozess bestimmen wir bevorzugt die Ausgleichsfeuchte. Die Relation zur Materialfeuchte wird über die Erstellung von Sorptionsisothermen oder einfachen Vergleichsmessungen hergestellt.

 

Für die Bestimmung der Materialfeuchte in Wirbenschichten haben wir ein neuartiges Gerät entwickelt.

Das Fachbuch behandelt sämtliche Aspekte industrieller Feuchtemesstechnik Fachbuch Industrielle Feuchtemesstechnik
Druckversion Druckversion | Sitemap
© dr. wernecke Feuchtemesstechnik GmbH